Heidi Alberti …witzig ist anders!

14 08 2008

Hallo Leute,

ich hatte eben einen Anruf eines gewissen „Heidi Alberti“. Er habe bei mir einen Computer über ebay gekauft und würde diesen gerne zurückgeben. Da ich kein Ebay-Konto habe, kam mir die Nummer gleich verdächtig vor. Er würde mir das Teil zurückschicken und mein Verhalten, den Verkauf zu leugnen, nicht gut finden. Nun ja, er klang zwar etwas abgehackt, aber ich hatte tatsächlich das Gefühl, mit einem frustrierten Käufer zu sprechen. Auf mein mehrfaches Nachfragen, an welche Adresse er den PC denn schicken würde, kam keine Antwort. Irgendwann habe ich dann aufgelegt.

Da man schon soviel über Ebaybetrug gehört hat, hatte ich erst den Verdacht, jemand verkauft in meinem Namen Schrottware und ich kriege später den Ärger mit stinksauren Kunden. Ich hatte die Nummer der Polizei schon rausgesucht, als mir die Idee kam, doch mal Freund Google zu befragen…und siehe da:

Auf der, vermeintlich witzigen, Internetseite „Marcophono-das Telefonspaßportal“ fand ich genau die Satzbausteine, die ich kurze Zeit vorher am Telefon zu hören gekriegt habe.

Vielleicht habe ich eine andere Definition von Spaß, aber lustig fand ich das ganze eher nicht. Unsereins hat ja noch die Möglichkeit via Google mal nachzusehen, was das denn soll, aber wie sieht das mit älteren Leuten aus, die durch so einen Mist unter Druck gesetzt werden und jeden Tag auf einen PC vor der Tür warten. Besonders diesen Teil in den FAQ der website finde ich arg bedenklich…

Kann das Telefonat mitgeschnitten werden?
Diese Option steht seit neuestem in unserer Premium-Version zur Verfügung.
Aus rechtlichen Gründen muß Ihr Gesprächspartner jedoch der Aufzeichnung zustimmen. Haben Sie nicht zuvor um Zustimmung gebeten, kann der Angerufene rechtlich gegen Sie vorgehen, soweit er von der Aufzeichnung erfährt. Aufgezeichnete Gespräche sollten Sie daher nicht ohne Zustimmung des Angerufenen im Internet oder anderweitig veröffentlichen.
Vielleicht ist es recht bezeichnend, dass der Webmaster in London sitzt. Für ebenfalls geplagte, gibt es auf der Homepage wohl so etwas wie die Möglichkeit, seine Telefonnummer sperren zu lassen. Ob ich allerdings auf dieser dubiosen Website meine Nummer eingeben möchte, sei mal dahingestellt. Schon schlimm, dass so ein Mist in Deutschland erlaubt ist…
FAZIT: Also, wenn Herr Alberti bei Euch anruft, am besten wieder auflegen…einen PC wird er Euch wohl kaum vor die Tür stellen…
Gruß, Martin




Nachbarschaftspost.com

19 05 2008

Hallo Leute,

und schon wieder hat es uns erwischt. Nach dem Abzockversuch durch die 03025555210 Telefonnummer, hat es heute die merkwürdige Seite „Nachbarschaftspost.com“ bei uns versucht. Um kurz nach 14 Uhr klingelte das Telefon und eine Bandansage teilte mir mit, dass meine Nachbarn eine wichtige Nachricht für mich auf eben der genannten Seite hinterlassen hätten. Mit einem persöhnlichen Code könnte man diese dann abrufen. Mittlerweile wird man bei soetwas ja hellhörig, also wurde der Rechenknecht angeschmissen und „gegoogelt“…das Ergebnis war erwartungsgemäß…Abzocke!

Auf der Seite „gulli.com“ wird sehr ausführlich über Nachbarschaftspost.com berichtet, ein Blick dorthin lohnt, zumal in den Kommentaren auch Tips für einen eventuell notwendigen Widerspruch stehen…

Hier geht es direkt zum entsprchenden Beitrag!

Ich hoffe, dem einen oder anderen mit diesem Post geholfen zu haben…ich ahbe auf jeden Fall nirgens auf dieser merkwürdigen Website einen Code eingegeben…

Gruß, Martin





Alle Räder stehen still, wenn ver.di es will…

5 03 2008

Hallo zusammen,

erst einmal ein ganz herzliches Dankeschön an meine treuen Leser hier. Heute Morgen um 09.02 Uhr hatte ich den 25.000 Klick auf meinen Blog…vielen Dank für das entgegengebrachte Interesse und die Treue 😉

besucher.jpg

Nun aber zur Überschrift. Die Gewerkschaft ver.di hatte ja heute eine große Streikwelle angekündigt. Wahrscheinlich deshalb haben sich viele Pendler lieber direkt ins Auto gesetzt. Der Niers-Express war fast leer und auch am Bahnhof herrschte nahezu unheimliche Stille. Lediglich eine Schulklasse voller enttäuschter Kinder fiel auf, sie wollten heute zum Aquazoo und standen vor gesperrten Abgängen zur Rheinbahn…

streik.jpg

Ärgerlich! Andererseits ist bei mir ein gewisses Verständnis für die Streikenden durchaus vorhanden. Allerdings gibt es da noch eine Gewerkschaft, da hört es mit dem Verständnis auf. Als ich gestern hörte, dass die GDL ab der nächsten Woche wieder streiken will, köchelte so langsam Wut in mir auf. Der Verein nervt mich langsam…erst kriegt man den Hals nicht voll und will ums Verrecken nicht mit den beiden anderen Bahngewerkschaften an einem Strang ziehen, dann einigt man sich nach ewigem Hin-und Her zwischen den beiden Dickköpfen an den Spitzen von Bahn und GDL und jetzt, etliche Monate nach dem letzten Streik fangen die schon wieder an…die haben doch echt den Knall nicht gehört…

So, mal sehen wie das weitergeht. Heute zumindest kam ich problemlos zur Arbeit. Der Bus nach Kempen fuhr zwar nicht, aber da habe ich dann das Auto benutzt, die Züge waren zumindest alle pünktlich…was wohl passiert, wenn ver.di und GDL in der nächsten Woche gleichzeitig streiken? Man darf gespannt sein…

Gruß, Martin





Da waren doch noch…

17 02 2008

…die Hussen, oder?

Ja, wie ihr euch vielleicht noch erinnert hatten wir ja vor einiger Zeit etwas Probleme mit einer Reinigung in Kempen, die unsere Stuhlhussen reinigen sollte… HIER gibt es den Post dazu.

Vor kurzem haben wir die, angeblich, nochmal gereinigten Hussen abgeholt…natürlich erneut ohne vorher angerufen worden zu sein. Das hatte man uns zwar zugesichert, aber alles andere als ein „Nicht-Anrufen“ hätte uns auch gewundert. Kundenservice wird bei dieser Firma offenbar nicht sonderlich groß geschrieben…

Wir wurden sofort erkannt und erhielten unsere, immer noch fleckigen, Hussen zurück…

 pict0003.jpg

Es kommt auf dem Foto nicht besonders gut heraus, aber die Teile sind noch genauso fleckig wie vor dem ersten Reinigungsversuch. Was sagt uns das jetzt? Richtig, wir suchen uns eine andere Reinigung und lassen von der am E-Center in Kempen die Finger…schade, dass uns diese Erkenntnis soviel Geld gekostet hat 😉

Gruß, Martin





Idiotencluster !?

21 01 2008

Hallo Leute,

schon seit einiger Zeit reift in mir der Gedanke an eine Theorie. In der Krebsforschung sprechen Ärzte und Wissenschaftler oftmals von einem „Krebscluster“. Damit ist die Anhäufung von Krebsfällen in bestimmten Regionen oder zeitlichen Perioden gemeint. Etwa wenn es in der Region um ein Atomkraftwerk herum vermehrte Krebsfälle gibt. Meine Theorie besagt nun, dass es auch Idiotencluster gibt. Ich kann es noch nicht wissenschaftlich beweisen, aber empirisch belegen. Seit einiger Zeit werde ich ständig mit inkompetenten, dummen und/oder dreisten Menschen konfrontiert. Anfangs dacht ich, es würde an mir liegen, aber da es auch noch genug „Normale“ Menschen in meinem Umfeld gibt, scheidet das wohl aus…ich will Euch von nun an, in unregelmäßigen Abständen mal an solchen „Cluster-Begegnungen“ teilhaben lassen…

Wir haben drei unserer Esstischstuhlhussen bei einer chemischen Reinigung in Kempen abgegeben, weil sie im Laufe der Zeit schmutzig und fleckig geworden sind. Man sagte uns, dass die Reinigung etwas länger dauern würde und auch nicht ganz billig sei, man uns aber anrufen würde, wenn die Wäschestücke fertig wären. Nun gut, auf diesen Anruf warten wir heute noch, aber Manuela hat sich nach einer Woche erkundigt und die Antwort erhalten: Na klar, die sind längst fertig. Nun gut, also haben wir die Dinger abgeholt und ausgepackt…Fazit: Einige waren einfach nur nicht sauber und bei einem war ein Fleck zu sehen, der vorher nicht da war. Also, zurück in die Reinigung und (Achtung „Cluster-Begegnung“) eine Reklamation vorgetragen. Zitat der Reinigungsangestellten:

Haben sie gedacht, dass wird sauber? Das kann doch bei diesem Stoff gar nicht…da darf man nicht mit Wasser ran, wie soll das sauber werden?

Der Experte staunt und der Laie wundert sich…wir haben bei einer Reinigung im voraus viel Geld bezahlt um hinterher zu hören, dass man die Hussen nicht reinigen kann…

Bahnfotografie 21.01.2008

Da ich etwas Zeit übrig hatte, habe ich ein, zwei Bilder in der Umgebung gemacht. Das Wetter war nicht so wirklich toll, aber immerhin hat es nicht stark geregnet. So konnte ich zumindest eine Class 66, meine Lieblings Diesellokomotive, ablichten…

class662kl.jpg

…und das auch noch an einer neu gefundenen Fotostelle kurz vor Kaldenkirchen. Ein, zwei weitere Bilder gibt es beim Klick auf das Foto. Es hat sich durchaus gelohnt…auch, wenn die Züge mit etwas mehr Sonne sicherlich besser ausgesehen hätten…

Wie immer hoffe ich, es hat gefallen…

Gruß, Martin