Social Media….und wie man es besser nicht macht….

27 01 2012

Hallo zusammen,

ich bewege mich viel durch das Internet, schaue hier mal, schaue dort mal. Das bringt mein Beruf so mit sich. Ebenfalls aus beruflichem Interesse bin ich immer recht hellhörig, wenn es um missglückte Social Media Auftritte oder „Shitstorms“ geht. Oftmals sitzt man dann einfach nur fassungslos davor und fragt sich, ob die Akteuere das Programm „gesunder Menschenverstand“ von der eigenen Platte gelöscht haben. Und damit meine ich jetzt nicht die „Shitstormer“, sondern die Social Media Treibenden da draußen. Das jüngste Beispiel geistert ja gerade durch die Presse, der FC Bayern München wollte sich auf Facebook super in Szene setzten und ist damit übel auf die Nase gefallen… Schaut mal HIER 😉 Besonders der letzte Satz ist interessant, sind es doch gerade diese „Blicke hinter die Kulissen“, die den Auftritt des Liagakonkurrenten Borussia Dortmund auf Facebook so interessant und erfolgreich machen. Aber nun gut…

Das ist aber nur das aktuellste Beispiel von „neben der Spur“ im Internet…dank eines Kollegen bin ich unlängst auf den Autor John Asht aufmerksam geworden. Er schreibt Bücher aus dem Bereich Fantasy, wobei auch das schon strittig ist, aber dazu später mehr. Sein Buch „Twin-Pryx – Zwillingsbrut“ wurde von einer privaten Bloggerin rezensiert.  Myriel sagt in ihrem Blog Bücherzeit ganz offen, dass sie lediglich 90 Seiten des Buches gelesen habe, weil es einfach zu schlecht war….wichtig ist, dass sie weder den Autor, noch den Verlag irgendwie direkt angegangen ist….ganz anders die Reaktion des Autors und der Verlegerin…beide bieten ein klassisches Beispiel für „Voll daneben“…der Blog „Astrodicticum Simplex“ fasst das Ganze recht schön zusammen….HIER . So ein bisschen fehlen mir bei all dem die Worte. Wie kann man sich selbst nur so vehement ins Abseits stellen….die Einträge von John Asht auf seinemBlog und auf Facebook zeigen recht deutlich was er so von der Welt und von einem freien Internet hält….mit meinen Vorstellungen deckt sich das nicht….entscheidet selbst 😉

Sicher ist, dass sich die Nummer mittlerweile immer weiter entwickelt und bereits das halbe Netz über John Asht lacht. Wäre das Ganze nicht ersnt gemeint, könnte man es als Satire ansehen…aber Verlag und Autor meinen es scheinbar ernst. Was ich sehr genial finde, sind die Reaktionen vieler anderer Autoren auf Facebook und auf Blogs….letzte Aktion ist dieser Geschichte ist dieser Eintrag hier „Hilfe für von Buchblogger-Rezensionen frustrierte Autoren und Verleger“ ….super gemacht 😉

So, jetzt schauen wir mal, wer der oder die nächste ist, die sich multimedial selbst zerlegt 😉 Ach ja, HIER und HIER gibt es auch noch was zum Thema 😉

Gruß, Martin

Advertisements




Fundstück: Tolle Aktion von TAP

23 01 2010

Hallo zusammen,

vor einigen Posts habe ich ja ein Video des tollen Events in Lissabon gepostet. Mittlerweile ist das Video, zumindest aus dem deutschen Youtube-Angebot, verschwunden. Musikrechteprobleme mit Sony haben wohl dazu geführt. Das Video war am 23. Dezember entstanden und zeigte Mitarbeiter von TAP und ANA dabei, wie sie, tanzend, den Passagieren fröhliche Weihnachten wünschten. Doch damit gab sich die Crew wohl nicht zufrieden, am 30. Dezember wurde ein „Frohes Neues Jahr“ gewünscht….

Bleibt zu hoffen, dass wir davon länger was haben. Auf jeden Fall ist das Ganze eine geniale Imagekampagne. Könnten sich einige deutsche Firmen mal was von abgucken.

Gruß, Martin





Fundstück: Tolle Aktion von TAP

15 01 2010

Hallo zusammen,

es ist doch immer wieder schön, wenn ein Team von Dienstleistern den Kunden überraschen kann. Vortrefflich ist das den Angestellten von TAP und ANA, zwei Fluggesellschaften, kurz vor Weihnachten in Lissabon  gelungen. Um sich bei den Kunden zu bedanken gab es eine Tanzeinlage mitten im Terminal.

Klasse Marketing. Sollten wir uns für die Mediothek vielleicht auch mal einfallen lassen 😉 . Die Reaktionen auf unsere Polonaise an Altweiber waren ja auch schon ganz lustig. Wäre auf jeden Fall ein Hingucker. Das Ganze schafft auf jeden Fall ein positives Image, denke ich.

Gruß, Martin





Fundstück: Buffy vs Edward

13 11 2009

Hallo zusammen,

nach langer Zeit gibt es heute mal wieder ein Fundstück. Dank einer Kollegin habe ich dieses Video von Buffy und Edward gefunden. Wir, die wir in Bibliotheken arbeiten bekommen den Hype um die tragische Vampirgeschichte „Biss zum Morgengrauen“ und die weiteren Teile der Serie hautnah mit. Der „Twilight-Hype“ macht auch vor Kollegen und Bekannten nicht halt. Das führt dann dazu, dass man als Kerl ständig von diesem romantischen „Vampirgeschnulz“ umgeben ist 😉 . Zeit, dass da mal jemand aufräumt…und wer wäre da besser geeignet als die Vampirjägerin schlechthin? Buffy Summers! In diesem, grandios von Jonathan McIntosh gemixten Videoclip tritt Buffy gegen Edward Cullen an…

Die perfekt zusammengeschnittenen Szenen lassen einen oftmals schumnzeln und, harte Kost für alle Twilight-Fans, am Ende bekommt Edward das, was er verdient 😉 (nicht böse sein, ist nicht so ganz ernst gemeint 😉  ). Ein, wie ich finde, sehr gutes Fundstück.

Gruß, Martin





Fundstück: Libary Girl

15 08 2009

Hallo Leute,

nach dem Fundstück von gestern gibt es heute schon wieder eines. Dieses Mal aber eher etwas zum schmunzeln. Die (fiktive) norwegische Boyband „Boyzvoice“ präsentiert hier ihren Song „Libary Girl“…

Endlich wird einem FAMI mal die Aufmerksamkeit zu Teil, die dem Beruf gebührt 😉 . Ich hoffe, es gefällt…

Gruß, Martin





Fundstück: Du bist Terrorist!

14 08 2009

Hallo zusammen,

ich hatte ja vor einiger Zeit schon mal über das Buch „Little Brother“ von Cory Doctorow geschrieben, in dem es um die Gefahren des Überwachungsstaates geht. Heute fiel mir dieses interessante Video in die Hände…

Wenn man die entsprechende Internetseite aufsucht, erfährt man noch einige weitere interessante Details. Besonders der Link zu Spiegel online ist ziemlich interessant. Vielleicht einfach mal ein, zwei Minuten Zeit nehmen und drüber nachdenken…

Gruß, Martin





Fundstück: Blattfeder-Gang

5 08 2009

Hallo zusammen,

es gibt mal wieder ein Fundstück aus dem Internet. Wir Kerle haben als Kinder doch alle gerne im Sandkasten mit Autos gespielt…was wäre, wenn man diese Leidenschaft ins „Erwachsenenleben“ hinüberetten könnte? Kann man nicht? Doch, kann man…seit einiger Zeit ist die „Blattfeder-Gang“ online. Die Mitglieder dieser Gang haben ihr Herz an Autos verloren, an klassische, unverwüstliche Autos. Klassisch gefederte (eben mit Blattfedern) Toyota Landcruiser sind das Objekt der Begierde…

blatt

Allerdings werden hier die Autos nicht in Garagen versteckt und nur bei Sonne rausgeholt, diese Schätzchen werden gefordert…auf Trips durch Schottland oder die tunesische Wüste. Wenn ihr mal einen Blick in die „Reiseberichte“ werft, werdet ihr mit fantastischen Fotos belohnt. Das Ganze sieht nach großem Abenteuer und sehr viel Spaß aus. Jetzt liegt es an Euch, die Website mit „content“ zu füllen. Also, wenn hier jemand ebenfalls Fan von Offroadtouren ist, schaut Euch diese Seite an. Über Feedback und Mitarbeit freuen sich die Autoren mit Sicherheit. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es bei der „Blattfeder-Gang“ weitergeht und wann wir mit den nächsten, tollen Reiseberichten rechnen dürfen…(Klick auf das Bild bringt Euch zur Website)

Gruß, Martin