Ein Jahr Mediothek Krefeld. Eine Bilanz.

15 12 2009

Hallo zusammen,

ein Jahr Mediothek Krefeld. Zeit einmal zu bilanzieren. Nun, ich muss zugeben, dass ich mich anfangs innerlich gegen die Bewerbung gewehrt habe. Ein Großstadtsystem, das heißt oftmals beschränkte Aufgabengebiete, eingefahrene Tätigkeiten und keinerlei Entfaltunsgmöglichkeiten als FAMI. Und Krefeld ist ein Großstadtsystem. Erste Gespräche im Vorfeld deuteten zwar daraufhin, dass es in der Mediothek ein wenig anders zugeht, aber was heißt das schon? Aber, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und, ich habe gewonnen…einen wirklich faszinierenden Arbeitsplatz mit tollen Kollegen und interessanten Aufgaben.

Was soll ich sagen, auch wenn es sich jetzt nach der „ultimativen Lobhudelei“ anhört, aber vom ersten Tag an, habe ich mich hier wohl gefühlt. Es fing bei den Kleinigkeiten an, das Namensschild lag fertig auf dem Tisch,die Pläne, die meine Einsätze am Service und in der Anmeldung regelten, waren geschrieben und mein Name stand an der Bürotür. Sofort vom Start weg war ich ins Team eingebunden. Teilnahme an  Ausstellungen, Veranstaltungen, die Haustechnik und viele, viele Kleinigkeiten rund um das Haus wanderten in meinen Aufgabenbreich. Von wegen langweilige Aufgaben und eingefahrene Tätigkeiten. Auch, wenn mein Bekanntenkreis es wahrscheinlich nicht mehr hören kann, ich bin so froh, hier zu arbeiten. Das ich mich auch mit den Kollegen privat sehr gut verstehe und man ab und an zusammen unterwegs ist, ist ein sehr schönes Topping, welches ich nicht mehr missen möchte. Mein Fazit nach dem einen Jahr Mediothek Krefeld ist auf jeden Fall ein Positives…auch, wenn die „Loseblattsammlung“ und ich nie richtige Freunde werden…wir haben uns zumindest ganz gut arrangiert 😉 . Im Ernst, in Krefeld anzufangen war sicherlich die richtige Entscheidung.  Also, auf ins nächste, spannende Jahr Mediothek Krefeld…vielen Dank, liebe Kolleginnen und Kollegen für das tolle erste Jahr 😉

Gruß, Martin

Advertisements

Aktionen

Information

3 responses

18 12 2009
Frank

Hallo Martin,

ich habe ja schon länger nicht mehjr hier geschrieben, lese aber beständig mit. Die Nacht der Bibliotheken bei Euch hat mir sehr gefallen, allerdings war ich damals zu faul einen Kommentar zu schreiben 😉 .

Ist das tatsächlich schon ein Jahr her, dass Du aus Erkrath weg bist? Manchmal ist es schon erschreckend wie die Zeit vergeht. Nachdem ich das gelesen habe, habe ich mir mal Deine Beiträge hier zur Mediothek durchgelesen. Natürlich wirst Du nicht alles 1 zu 1 gepostet haben, aber alle BEiträge strahlen doch eine hohe Zufriedenheit Deinerseits aus. Das freut mich wirklich. Gerade die Möglichkeit als FAMI aktiv etwas mitzugestalten ist ja in öffentlichen Bibliotheken nicht immer gegeben. Wobei es den Anschein hatte, als hättest Du und Sonja in Erkrath auch einiges bewegt und ins Rollen gebracht. Wenn ich das richtig verfolgt habe nutzt man den SLC Blog und die SchoolCorner dort ja immer noch 😉 .

Wie auch immer, ich wünsche Dir auch weiterhin alles Gute. War die Stelle eigentlich unbefristet?

Grüße
Frank

18 12 2009
Martin

Hallo Frank,

vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Ja, Krefeld ist schon ein Glücksgriff für mich. Das Jahr ging unheimlich schnell vorbei. Die Stelle ist befristet. Ich hoffe aber, dass sich das noch ändert 😉 .

Gruß
Martin

15 01 2010
Krefeld - Blog - 15 Dec 2009

[…] Ein Jahr Mediothek Krefeld. Eine Bilanz. « Martins Blog […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: