Langstreckenrennen am Nürburgring

18 04 2009

Hallo liebe Motorsportfreunde,

nach einigen Monaten „Rennsportloser Zeit“ war ich heute endlich mal wieder in der „Grünen Hölle“, also am Nürburgring zu Gast. Nachdem ich meine Mutter zum Flughafen gebracht hatte und einige schnelle Bilder von dort im Kasten waren, ging es auf die Autobahn in Richtung Ring…von dem schönen blauen Himmel war vor Ort allerdings nichts mehr zu sehen. Die Eifel blieb ihrem Ruf treu und es empfing mich Nebel, eine Temperatur von etwa 7°C und Dauerregen. Der Spannung beim Rennen tat dies aber keinen Abbruch, im Gegenteil die Streckenverhältnisse machten das Ganze sehr herausfordernd für die Piloten…

pokl

Es ist schon beeindruckend, wenn man sieht, wie präzise die Fahrer ihre PS-Monster über die nasse Strecke und durch die schlimmsten Kurven zirkeln. Ich kann jedem nur empfehlen, sich mal so ein Rennen live anzusehen. Der Geruch, der Klang, die Stimmung, das alles zusammen ist einfach nicht zu beschreiben…den Tripreport gibt es wie immer beim Klick auf das Bild. Und, ebenfalls wie immer, hoffe ich, es hat Euch gefallen.

Gruß, Martin

Advertisements

Aktionen

Information

4 responses

20 04 2009
Holger

Hi Martin,

geniale Bilder, man kann die Atmosphäre förmlich spüren und wenn man
genau aufpasst fast hören.

Ach ne, doch nicht, war nur wieder mal mein Tinnitus.

Gruß

Holger

20 04 2009
Peter

Hey Martin,
mal wieder ganz tolle Bilder von dir. Deine Motorsportbilder sind immer aller erste Sahne und als Schlechtwetterphotograph hast du deinem Namen mal wieder alle Ehre gemacht 😉
freu mich schon auf den nächsten Report 😉

mfg Peter

20 04 2009
gmpearl

Wirkliche tolle Bilder! Da kommt die Atmosphäre gut rüber. Mich hat das schlechte Wetter abgeschreckt. Ich wollte auch zum Ring fahren, aufgrund der Wetterlage bin ich aber lieber daheim geblieben. Jetzt ärger ich mich noch mal.

21 04 2009
edlf

Hallo ihr drei,

vielen Dank für die netten Worte. Es freut mich, dass Euch die Fotos so gut gefallen. Ich war überrascht, wie toll sich die Rennwagen vor dem nassen Hintergrund gemacht haben. Die Positionskämpfe waren gleich viel spannender.

Bewusst hingefahren wäre ich aber wohl eher nicht, wenn ich gewusst hätte, wie sich das Wetter entwickeln würde.

Gruß,
Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: