Frischer Wind und dicke Pötte

24 08 2008

Hallo zusammen,

ich habe herausgefunden, dass ich meine „Akkus“ am besten wieder aufladen kann, wenn mir frische Seeluft um die Nase weht. Irgendwie hat das Meer eine magische Anziehung. Die Weite, der Wind…das alles ist einfach wunderschön. Manuela und ich waren heute in Renesse…trotz Regen und frischem Wind war es herrlich…

Wir haben uns an den Strand gelegt und einfach die Natur genossen. War wirklich entspannend.

Auf der Rückfahrt haben wir dann noch einen Abstecher nach Rotterdam gemacht. Der Hafen ist wirklich beeindruckend. Heute sind die Riesenschiffe zwar ausgeblieben, aber mit diesem 333 Meter Tanker hier waren wir schon nicht schlecht bedient…

Ein, zwei weitere Schiffe haben wir noch zu Gesicht bekommen. Beim Klick auf das Foto gelangt ihr zum Tripreport. Der ganze Tag hat sich wirklich gelohnt…mal sehen, wie lange die „Akku-Aufladung“ anhält 😉 . Leider kann man ja nicht immer über 200 Kilometer ans Meer fahren…

Gruß, Martin

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

2 09 2008
Peter

Hey Martin,
du hast recht, es geht doch nichts über salzige Meeresluft und eine stramme Brise 😉
Ich war diesen Sommer ja an so einigen Küsten und Stränden, aber keine davon war Vergleichbar mit der Nordsee, dass ist für mich richtiges Meer genauso wie es sein soll.

mfg Peter

2 09 2008
edlf

Ja, das geht mir auch so…mag bei mir auch daran liegen, weil ich als Kind immer an der Nordsee war…bei schönem Wetter ist sie ein tolles „Bademeer“, aber richtig spannend finde ich sie, wenn es richtig stürmt und man in der Gischt auf nem Deich stehen kann…

Gruß,
Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: