Die Macht der Natur!

3 06 2008

Hallo Leute,

es ist jetzt 01.14h und über Grefrath tobt gerade ein Gewitter. Ich weiß ja nicht, wie das bei Euch ist, es gibt ja viele Menschen, die haben Angst vor einem Gewitter. Ich bin dagegen davon fasziniert. So stand ich auch heute Abend am Fenster und habe mir das Schauspiel angeschaut…so sieht unsere Strasse aus, wenn es zwar regnet, aber Himmel ansonsten „normal“ ist…

Ich finde es immer wieder beeindruckend und unheimlich zugleich, wenn ein einzelner Blitz den ganzen Himmel schlagartig erhellt. Das Blitzereignis kommt immer so unverhofft und man kann die Energie förmlich spüren…Sekunden nach einem Blitz sieht der Himmel dann so aus…

Wenn dann auch noch der Donner folgt, kriege ich regelmäßig eine Gänsehaut. Aber für mich ist das einfach ein spannendes Ereignis. Es sieht toll aus, wenn sich die einzelnen Blitzäste ausbreiten. Wenn die Fangentladung vom Boden anch oben schießt und sich dann der Blitzkanal bildet sieht das einfach irgendwie schön aus…es ist ähnlich wie bei Fliegen, man weiß wie es geht und wie es zustande kommt, es zu sehen ist aber immer wieder faszinierend…

Nun ja, ich wünsche Euch allen noch eine spannende Nacht 😉

Gruß, Martin

Advertisements

Aktionen

Information

8 responses

3 06 2008
Peter

Aha wie ich sehe Kracht es nicht nur über Köln. Schöne Bilder hast du gemacht, habs auch ein paar mal versucht aber irgendwie wills nicht so ganz klappen.
Hier blitzt und donnert es jetzt bestimmt schon fast ne Stunde und das Gewitter will und will nicht weiter ziehen. Ich drück mir die Nase an der Scheibe platt und dauernd hört man die Sirenen der Feuerwehr…hoffentlich ist nichts ernsthaftes passiert und niemand zu Schaden gekommen.

mfg Peter

3 06 2008
edlf

Schöne Bilder hast du gemacht, habs auch ein paar mal versucht aber irgendwie wills nicht so ganz klappen.

Hi Peter,
das ist auch eine verdammt nervige Sache. Mein Blitzfoto zeigt ja leider auch nur noch das Glühen des Blitzkanals. Man liegt da stundenlang auf der Lauer und entweder blitzt es woanders, oder man ist nicht schnell genug am Auslöser 😉 .

Gruß,
Martin

3 06 2008
Sonja

Hi Martin, bei Euch ging ja vieles runter. Angeblich sei das schlimmer als Kyrill- kann das? Naja, was die Versicherungsschäden angeht, bestimmt.

Hier war auch lustiges Blitzgucken angesagt, zumal man bei uns auf der sicheren Seite ist. Denn die Blitze gehen zu 90% immer ins Bayerwerk- so hat das Werk ja auch was Gutes:-)

Schonmal einen schönen Urlaub und bis bald,
Sonja

3 06 2008
Larissa

Oh Gott!
Ich habe bei dem Gewitter gestern Nacht tief und fest geschlafen!
Bin ich jetzt ein Ignorant gegenüber der schönen Natur?
Leider muss ich sagen auf Gewitter gucken verzichte ich immer gerne, ich habe nämlich Angst vor dem Donner. Der ist so laut. Ich fand das schon als Kind schrecklich. Ich gucke mir da lieber einen klaren Sternenhimmel an, wobei dann am allerliebsten den Mond. Der hat mich ja schon immer fasziniert, genau wie die Planeten. Wusstet ihr schon das der Neptun unter anderem einen Mond hat der Larissa heisst? Aha! Tja da staunt ihr. Ich bin berühmt!

Ich verdrück mich jetzt wieder in meine Ecke!
Bis dann
Larissa

3 06 2008
edlf

Hi Larissa,

als Kind der Generation Star Trek TNG und Akte X bin ich natürlich rudimentär astronomisch bewandert und kenne deshalb den Mond „Larissa“. Benannt ist das, übrigens übelst verkraterte (also kein Vergleich zu Dir) Stück Stein übrigens nach einer Figur aus der griechischen Mythologie. Einst vor die Wahl gestellt, die Geliebte von Zeus zu werden oder sich selbst zu töten, sprang die Gute ins Meer. Zeus scheint also eine nicht sooo gute Partie gewesen zu sein. Allerdings wurde Larissa von Poseidon wieder an Land gespült. Der Name steht für Menschen, die sich durchbeißen und so schnell nicht unterzukriegen sind ;).

Wahrscheinlich kann Sonja Dir mehr dazu erzählen, ich habe leider nur kurz griechische Mythologie gehabt und kein Graecum ;).

Gruß,
Martin

4 06 2008
Larissa

Ja das mit der Larissa aus der griechischen Mythologie wusste ich schon. Interessant ist auch, dass große Festungen in Griechenland früher auch Larissa
(weil uneinnehmbare Burg) genannt wurden! Sehr interessant was man so erfährt, wenn man nach dem Namen recherchiert.
LG Larissa

6 06 2008
Christiane

Hallo Martin,
Gewitter sind ja schon faszinierend, aber ich hab da großen Respekt vor. Bei uns in Vinkrath gibt es nicht nur nach dem Blitz den Donner, sondern auch noch ein lautes Gekläffe, denn unsere Cora hat genauso Angst wie ich. Sie darf dann bei uns im Flur schlafen..
Meine Oma (väterlicher Seits:-)) hat bei Gewitter immer zwischen Herd und Wand gesessen (da war so’ne winzige Ecke) und ihr „Huch“ bei jedem Blitz hör‘ ich heute noch.
Liebe Grüße
Christiane

7 06 2008
edlf

Hola ihr beiden,

ihr habt schon Recht, ungefaehrlich ist die ganze Sache natuerlich nicht. Eine ehemalige Kollegin von mir hatte mal einen Blitzeinschalg in der Wohnung, die sah das Thema Gewitter auch mit anderen Augen.

Gruesse aus Maspalomas,
Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: