Ein langer Arbeitstag…

7 03 2008

Hallo zusammen,

was für ein Arbeitstag! Wir hatten von gestern auf heute eine Mediennacht in der Bücherei. Obwohl erfolgreich, war es doch ziemlich anstrengend. Aber der Reihe nach. Sonja und ich sind am Donnerstag etwa gegen 13 Uhr in Erkrath aufgelaufen. Wir hatten beide Spätdienst, haben also bis etwa 19.10h gearbeitet…ich weiß nicht, was los war, aber wir hatten den Laden voll, wie schon lange nicht mehr…man kam kaum zum hochsehen. Es war kontinuierlich voll, aber in den letzten zwei Stunden war echt die Hölle los…

voll.jpg

Wir hatten den Schülern gesagt, es würde so gegen 19.45h losgehen, damit wir in Ruhe die Kasse zählen, noch etwas aufräumen und vielleicht einen Hauch von Pause machen können…nun ja, um 19.20h standen die ersten Gäste vor der Tür 😉 Also keine Pause, sondern sofort rein ins Getümmel.

Wir haben zwei Etagen im Kaiserhof und unten ist die Kinderbuchabteilung. Die Kinder sollten dort ihre Schlafplätze aufbauen und gingen auch sofort eifrig ans Werk…

pict0103.jpg

Dann ging es los mit dem Programm, es sollten Zauberhüte gebastelt werden und danach gab es eine Rallye, die die Kinder durch die ganze Bücherei führte und auch vor dem Internet nicht halt machte. Alles natürlich im Dunkeln und mit Taschenlampen. Nochmal ein großes „Entschuldigung“ an unsere Nachbarn…trotz mehrfachen Ermahnens war in den Haufen natürlich keine Ruhe reinzubringen. 21 Kinder, die aufgekratzt nach einem Schatz suchen sind eben nicht leise…wobei ich gestehen muss, nach dem stressigen Tag fühlten sich meine Nerven schon arg gespannt an 😉 Nach der erfolgreichen Schatzsuche (Riesenkiste Süßigkeiten) hieß es dann so langsam „Schlafenszeit“. Da der Abend aber als Spaßveranstaltung ausgelegt war, durften die Kiddies natürlich noch quatschen und mit ihren Taschenlampen unter der Decke lesen…wir beide haben uns dann ins Büro verzogen…lasst Euch gesagt sein, ab einem gewissen Alter, ist das nächtigen auf Fußboden und Isomatte auch kein wirkliches Vergnügen mehr 😉

buero.jpg

Nach einem zeitigen Wecken. waschen und Zähneputzen ging es dann rüber in die Schule zum Frühstück. Einige Mütter hatten dort richtig aufgefahren. Brötchen, Aufschnitt, Kaffee, Milch, Saft, Obst, Gemüse und und und…als „Morgens-eigentlich-nicht-viel-Esser“ hatte ich da fast ein schlechtes Gewissen. Nochmals vielen Dank an die Eltern der 3. Klasse…super gemacht.

Nachdem wir uns dann mit Urkunden von den Kiddies verabschiedet hatten, sind wir nochmal in den Kaiserhof zurück um wenigstens einen Teil der Büchertürme einzustellen, die von Donnerstag Abend noch auf den Buchwagen lagen…

buchwag.jpg

Aber irgendwann war dann auch gut…nach einer gefühlten Ewigkeit und nahezu keinem Schlaf (wer schläft schon gut auf Fußboden und Isomatte in einem Büro) haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht. Das ich nicht mehr so ganz genau weiß, wann ich welche Abfahrt genommen habe, schiebe ich mal auf die Müdigkeit.

Bleibt zu hoffen, dass ein paar der Kinder auch ohne nächtliches Amüsierprogramm wieder in die Bücherei kommen…

Gruß, Martin

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

8 03 2008
Sonja

Hallo Martin-
dank dir nochmal.
Das war ja streckenweise doch ein irrer Haufen und wir haben das doch ganz gut gemeistert- auch, wenn wir zum Schluss wohl nur noch im Delirium rumgelaufen sind.
Auch das Jetlag-Gefühl beim Frühstück am nächsten Morgen hielt noch an, aber jetzt haben wir es ja geschafft un dhinter uns gebracht.

Einen schönen Urlaub schonmal (auch, wenn die Bahnen nicht fahren werden),
Sonja

8 03 2008
edlf

Hi Sonja,

dafür brauchst Du Dich wahrlich nicht bedanken, war schon lustig mit Dir 😉 Aber Du hast Recht, fit war ich Freitag Morgen auch nicht mehr wirklich 😉

Gruß,
Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: